Akupunktur

Im Rahmen einer Akupunkturbehandlung werden genau definierte Punkte auf den Energie-Leitbahnen des Körpers mit Nadeln, Laser oder auch Moxibustion (Abbrennen von chinesischem Beifußkraut= Moxa) stimuliert und so der harmonische Fluß der Lebensenergie Qi wiederhergestellt.

Bewährt hat sich die Anwendung von Akupunktur unter anderem bei:

akuten und chronischen Schmerzen (von Wirbelsäule,Gelenken,Kopf, bei Fibromyalgie, Krebs, ..)    Migräne                                                                                                                      Gürtelrose/Herpes zoster                                                                                                         Allergien/Heuschnupfen                                                                                                                Asthma                                                                                                       Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis)                                                                                      Regelstörungen                                                                                             Wechseljahresbeschwerden                                                                             Schwangerschaftserbrechen                                                                                       Geburtsvorbereitung                                                                                            Schlafstörungen                                                                                                                       funktionelle Verdauungsstörungen                                                                                                     u.v.m.

Die Kosten werden in der Regel von privaten Krankenversicherungen und Beihilfeeinrichtungen übernommen.


Akupunktur als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei folgenden beiden Erkrankungen ist eine Behandlung mit Akupunktur Leistung jeder gesetzlichen Kranken-versicherung :

  1. chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule (d.h. seit mindestens 6 Monaten bestehend)
  2. chronische Schmerzen bei Kniegelenksarthrose (d.h. seit mindestens 6 Monaten bestehend)