Traditionelle Chinesische Medizin - TCM

Die traditionelle chinesische Medizin umfasst neben der Akupunktur auch folgende therapeutische Verfahren:

Chinesische Arzneitherapie

Auf der Grundlage einer umfassenden chinesischen Diagnose erfolgt die Behandlung mit einer z.T. sehr komplexen Mischung aus chinesischen Heilpflanzen. In seltenen Fällen finden auch Minerale und tierische Substanzen Verwendung. Eingenommen werden diese Mischungen in Form von sog. Dekokten (Abkochungen in Wasser), Granulaten (zum Auflösen in Wasser) oder auch als Tabletten.                                                       Oftmals ist es sinnvoll, eine Behandlung mit Akupunktur durch die Arzneitherapie mit chinesischen Kräutern zu ergänzen und verstärken.

Schröpf-Therapie und Moxibustion

Beim Schröpfen dienen Vakuum-Gläser zur Ausleitung krankmachender Faktoren. Im Rahmen einer Moxibustion (auch Moxa-Therapie) werden durch das Abbrennen von chinesischem Beifußkraut Akupunktur-Punkte und Energie-Leitbahnen erwärmt und auf diese Weise Energie zugeführt.

Chinesische Diätetik

Eine Behandlung mit Chinesischer Medizin beinhaltet traditionell auch eine spezielle Ernährungsberatung, welche ebenfalls als Grundlage eine chinesische Diagnosestellung erfordert.

Tuina

Tuina ist eine sehr wirksame chinesische Massage- und Manual-Therapie, welche einen wichtigen Bestandteil in der chinesischen Medizin darstellt.